UNTERNEHMEN//Unsere Geschichte

Unternehmenshistorie

„WENN ICH ETWAS FÜNFMAL GEMACHT HABE, BRAUCHE ICH EINE NEUE HERAUSFORDERUNG.“

Fritz Deufel prägte mit seiner Geisteshaltung den Weg der Fritz Deufel Ingenieurgesellschaft (FDI): Stets offen für neue Themen, mutig im Denken und schnell entschlossen im Handeln. Wenn Sie, werte Leser, sich in dieser Haltung wiederfinden, sollten wir gemeinsam Baugeschichte schreiben.

1968

Fritz Deufel gründet das Ingenieurbüro für Baustatik in Deizisau bei Stuttgart.

1969      

Das junge Unternehmen beschäftigt 4 Ingenieure.

1972      

Das Büro wird Ausbildungsbetrieb für Bauzeichner.

1990    

Andre Bittner startet beim Ingenieurbüro Deufel.

1991    

Erster Einsatz von CAD im Rahmen eines Großprojekts.

1993    

Michael Hartmann startet beim Ingenieurbüro Deufel. 

1994    

Erste räumliche FEM-Berechnung bei der Planung eines Hochhauses in Moskau. Umwandlung des Ingenieurbüros in die Fritz Deufel Ingenieurgesellschaft mbH (FDI). Umzug mit 20 Mitarbeitern in einen eigenen Firmenneubau innerhalb von Deizisau. Fritz Deufel wird aktives Fördermitglied der Hochschule für Technik in Stuttgart.

2003    

Tilo Deufel startet bei der FDI.

2004    

Andre Bittner und Michael Hartmann werden geschäftsführende Gesellschafter.
Planung der weltweit einmaligen, ineinander verschachtelten Anordnung von Betonwindkanälen für BMW.

2008    

Tilo Deufel wird Gesellschafter.

2011    

FDI wird Anwender von BIM-Technologie.

2013    

Das Büro beschäftigt 25 Mitarbeiter aus 4 Nationen.

2015    

Nach 50 Berufsjahren gibt Fritz Deufel die Geschäftsführung ab. Als interner Berater steht er dem Team weiter zur Verfügung. Tilo Deufel wird 3. geschäftsführender Gesellschafter. FDI plant das mit 78 m derzeit höchste Wohngebäude in Stuttgart.

 

AUSLANDSPROJEKTE


Ägypten, Brasilien, China, Irak, Kambodscha, Kuwait, Mali, Niger, Russland, Saudi Arabien, Spanien, Syrien.

Fritz Deufel Ingenieurgesellschaft mbH
Tragwerksplanungen

Sirnauer Straße 38
D-73779 Deizisau

Telefon +49 7153 82010
info(at)ig-deufel(dot)de